Abschlussfahrt Elsass - Lothringen 2017

SAF_64Aufgeschoben ist nicht aufgehoben und so haben wir unsere jährliche Sommerfahrt diesmal durch eine Abschlussfahrt nach Elsass - Lothringen ersetzt. Unser Zielort war Danne-Et-Quatre-Vents in der Nähe von Phalsbourg in den Nordvogesen. Die erwähnten "Vier Winde" im Ortsnamen haben einen gewissen Symbolcharakter, stehen sie für die an der Fahrt beteiligten vier Chapter: das Baden Chapter (mit drei Prospects), das Neckar Fils Chapter, das Silva Nigra Chapter und das Rulaman Chapter.

Am Freitag fuhren wir ein kleines Stück von unserem Offenburger Startpunkt zum Restaurant "Alte Mühle" bei Kehl-Kittersburg, wo wir uns für die weitere Fahrt mit einem Vesper gestärkt haben und weitere eintreffende Member der Chapter dort begrüßen konnten. Ungefähre 110 km lagen vor uns und je näher wir dem Hotel "Notre Dame De Bonne Fontaine" kamen, desto interessanter wurden Strecken und Landschaft: hügelig, kurvig, bewaldet. Mit unseren 30 Bikes hatten wir eine harmonische und entspannte Anreise inkl. Besichtigung der Kapelle Rocher de Dabo. Vor, während und nach dem Abendessen hatten wir im Hotel gesellige Runden bei Wein und Bier.

Kühle Nächte (unsere Bikes wurden über Nacht mit einem interessant wirkenden matt-feuchten Mantel bedeckt), sonnige (und regenfreie!) Tage, von Laub noch keine Spur. So hatten wir am Samstag sehr gute Voraussetzungen für die gemeinsame Ausfahrt durch Elsass - Lothringen. Es ging auf nicht allzu großen Straßen über Hügel, vorbei an Wiesen, durch angenehm duftende Wälder, durch die teilweise die Herbstsonne schien. In lang gezogenen Kurven mit freier Sicht bewegten wir uns auf unseren Bikes wie an einer Perlenkette aufgezogen, einfach ein toller Anblick. Fuhren wir durch die Orte, wurden wir von Bewohnern nett zuwinkend gegrüßt und irgendwie muss solch ein Ereignis vorbeifahrender Harleys bei den Dorfbewohnern eine gewisse Freudigkeit auslösen und für uns sind es willkommene, nette Gesten. Beim Restaurant "Brasserie Des Eclusiers" in Hofmuhl/Henridorff konnten wir unser vorbestelltes Essen im freien genießen und nach dieser Pause ein weiteres Ziel ansteuern: ein Schiffshebewerk in Saint-Louis-Arzwiller, welches in Europa einzigartig ist. Dieses Schiffshebewerk "verbindet" quasi zwei Kanäle und ersetzt somit bei einem Höhenunterschied von 44,55 m immerhin 17 Schleusen, die auf einer Strecke von 4 km hätten gebaut werden müssen! Die Wanne dieses energetisch effizient arbeitenden Hebewerks gleitet dabei bei einem Gefälle von 41%, s. Bilder zur Abschlussfahrt. Im Anschluss daran ging es zu der Burg-Ruine Haut-Barr aus dem 12. bis 14. Jahrhundert, zum Pausieren oder einen Kaffee zu genießen.

Ja, die Abreise lag nach der zweiten Übernachtung vor uns. Die Fahrt zurück war wunderschön. Natürlich zog es uns nicht auf direktem Weg nach Hause, sondern in die Ferme Auberge "Au Ban De La Roche" zum gemeinsamen Mittagsmenü. Vor Offenburg trennten sich dann die Wege der vier Chapter.

Wie eine mehrtägige Fahrt auch immer gestaltet ist, ist sie auch jedes Mal eine Herausforderung für uns Biker, sie zu meistern, damit die Fahrt so angenehm wie möglich wird. Es soll auch einfach keine Routine beim Fahren aufkommen, zumal unsere Abschlussfahrt bei unterschiedlichen Licht- und Straßenverhältnissen eine sehr kurvige war. Unser Road Captain Marko hat uns an gewissen Stellen, wie Kreisverkehre, hervorragend eine flüssige Durchfahrt ermöglicht.

Unser Assistant Director Thomas hat diese Abschlussfahrt sehr gern geplant, organisiert und durchgeführt, vielen Dank dafür. Die Idee dafür existierte schon länger.

Ride To Live...

Bericht Christian Drews

 

Nächste Termine

Unser Stammtisch (Hock) findet i.d.R. jeden 1. Freitag im Monat in Lahr-Sulz im Hotel-Restaurant Dammenmühle statt. Änderungen möglich, genauen Termin unten beachten!


Nächster Hock: 03.11. 19:30


Nächster Event: 20.10.

Oktoberfest

Aus unserer Galerie